Stephanie Hirschvogel
Der deutsch-jüdische Architekt Richard Kauffmann (1887–1958) hat in den 20er-Jahren den modernen Städtebau in Palästina eingeführt. Auch Kauffmanns Entwürfe für seine ländlichen Kommunal- und Genossenschaftssiedlungen waren deutlich von der europäischen Avantgarde inspiriert, deren städtebauliche Utopien zum Abbild einer neuen, idealen Vorstellung von Gesellschaft wurden. Ein Leitwerk für Kauffmann wurde das avantgardistische Manifest von Bruno Taut (1880–1938): «Die Stadtkrone». Der davon abgeleitete Terminus der Siedlungskrone von Kauffmann wurde der Inbegriff einer Idealstadt-ähnlichen Siedlungstypologie im Palästina der 20er-Jahre und der «gebaute Ausdruck des sozialen Gedankens» einer neuen jüdischen Gesellschaft.
Siedlungskrone
Addis