Stephanie Hirschvogel

Ein Haus am Waldrand. Der Blick des Vorbeiziehenden fängt sich nur am weit auskragenden Dachgiebel. Ein prägendes Motiv des Landschaftsbildes der ruralen Umgebung.

Inmitten eines Grundstückes am Waldrand liegt der längliche Baukörper, der – bis auf die Giebelfassade – tief in eine Voralpenmoräne eingesunken ist. Darauf ruht das weit auskragende Dach. Kaum spürbar zieht seine Dachkante eine feine Grenze zwischen Außen und Innen. Der Sattel des Daches reicht weit über die Wohnfläche hinaus und öffnet den Blick auf die freie Landschaft. Der Wohnraum reicht weit bis in den offenen Giebel. In die sonst kompakte Holzfassade werden große Fenster eingesetzt, die die Raumaufteilungen im Inneren erahnen lassen. Aus den Fenstern lässt sich in alle Himmelsrichtungen blicken, um dabei alle Momente aus der angrenzenden Natur aufzufangen. Die Jahreswechsel werden zu einem eindrücklichen Erlebnis. Im Sommer erweitert die von allen Seiten des Wohngeschosses begehbare Terrasse und die im Süden liegende überdachte Balkonfläche die Wohnräume.

Der markante Baukörper des Wohngeschosses wird in vorgefertigter Massivholzbauweise (Holztafelbauweise) erstellt. Diese Bauweise ermöglicht es, das Satteldach, das in gleicher Weise gefertigt wurde, auf eine einzelne konstruktive Holzstütze abzulegen. Der Sockel des Hauses ist fast vollständig in den Hang eingebettet; er ist monolithisch in Ortbeton gegossen und roh belassen. Der großzügige Zugang im Sockel erfolgt über einen gedeckten Vorplatz im Osten des Hauses, der von dem vorgelagerten Feldweg aus bündig angeschlossen wird.

Die Fassade wird im Sinne der Tradition des Voralpenlandes in Holz ausgeführt. Die dunkel gestrichenen Tannenbretter der Fassade sind mit den Dachziegeln farbig abgestimmt. Der dunkle Farbton bestimmt die maßgebliche Fassadenfläche und verleiht dem Volumen ein elegantes Erscheinungsbild. Der Charakter der Innenräume wird von gräulichen Grüntönen geprägt, deren farbliche Stimmung in der unmittelbaren Natur aufgenommen wird.

Status: Realisiert
Realisierung: 2010–2012
BGF: 400 qm
HOAI: LPH 1–9
Bauherr: Privat
Titel: Wohnhaus, Jagdberg